Nationalmannschaft

WM: Lahm Kapitän – Neuer ins Tor

EPPAN. (oh) Bundestrainer Joachim Löw hat am Vormittag die zurzeit wichtigsten Personalien verkündet. Demnach wird der Münchener Philipp Lahm das DFB-Team als Kapitän bei der WM in Südafrika anführen. Er übernimmt somit die Rolle des verletzten Michael Ballacks, der wegen mehrfachem Bänderisses ausfällt. Die Nummer eins im deutschen Tor wird der Schalker Manuel Neuer. Löw benannte zu dem auch den neuen Mannschaftsrat. Dieser setzt sich neben dem Kapitän Lahm aus Miroslave Klose, Peer Mertesacker, Arne Friedrich und Bastian Schweinsteiger zusammen.

Lahm ist ein Spieler, der seine Position mit einer großen Klasse ausfüllt und eine Routine im Spiel hat und diese Aufgabe übernehmen wird. Wir haben heute Vormittag genutzt, um mit den Spielern zu reden. Bastian Schweinsteiger soll die Aufgabe von Ballack interpretieren und wird Vize-Kapitän”, so der Bundestrainer auf der Pressekonferenz im Trainingslager in Südtirol.

Die Entscheidung von Löw Lahm zu befördern trifft nicht überall auf Zustimmung. Ex-Torwart Titan Oliver Kahn sagte bereits am Vortag in der Münchner Zeitung „tz“ kritisch:

„Ich weiß nicht, ob er dieser Aufgabe gewachsen ist. Ob Philipp Lahm während des Turniers die Führungsqualitäten hat, muss er erst noch beweisen.“

Weltmeister Lothar Matthäus meint auf bild.de: „Philipp genießt auf und außerhalb des Spielfelds großes Ansehen. Er hat innerhalb der Truppe eine große Hausmacht.“

Zur Nominierung Neuers zur Nummer 1 im Tor der Nationalmannschaft erklärte Torwart-Trainer Andreas Köpcke:

“Durch den Ausfall von Rene Adler waren wir zum Handeln gezwungen und haben uns entschlossen mit Manuel Neuer in die WM zu gehen. Er wird auch morgen gegen Ungarn im Tor stehen. Grundsätzlich ist die Entscheidung für Manuel Neuer gefallen, weil er eine sehr gute Saison bei Schalke gespielt hat, Vizemeister geworden ist, im DFB-Pokal ins Halbfinale eingezogen ist und ein riesen Potential hat. Es waren Kleinigkeiten, die für Manuel Neuer gesprochen haben.”

Als Ersatzmann für Neuer wird der Bremer Tim Wiese in Südafrika dabei sein. Der Münchener Hans-Jörg Butt ist trotz “Double” nur die nominale Nummer 3.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein..