Sportstudio

HSV-Star Boateng knipst vier Mal

MAINZ. (oh) HSV-Verteidiger Jerome Boateng zeigte am Samstagabend (30.01.) eindrucksvoll seine Qualitäten als potentiller Strafraum-Knipser. Vier Tore in weniger als 3 Minuten – Glückwunsch! Der Ort, an dem ihm dieses Husarenstück gelang, war aber weder ein Stadion, noch ein Trainingskick, sondern die Torwand im “aktuellen Sportstudio” des ZDF. Sein Gegenspieler, der Online -Kandidat David Beer, hatte mit einem Treffer keine Chance.

Eine tolle Leistung, denn an genau dieser Torwand waren schon die ganz großen Fußball-Stars mit einem Nuller nach Hause gegangen. Wie z.B. Hollands Super-Star Marco van Basten, Brasiliens Péle oder Ex-Nationalkeeper Jens Lehmann. Mannschaftskollege, Torwart Frank Rost traf wie Ex-Manager Günther Netzer oder der ehemalige Rothosen-Coach Frank Pagelsdorf sogar fünf Mal. Ebenfalls vier Mal trafen Franz Beckenbauer, Uwe Bein und als erfolgreichster Nicht-Sportler Comedian und HSV-Fan Mike Krüger.

Für Boateng sicher ein besonderes Erlebnis, schließlich hat er beim HSV noch kein einziges Tor geschossen. Und so schickte Sportstudio-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein  Jerome Boateng auch recht locker auf die Rückreise.

“Mit vier Treffern kann man mal ganz entspannt nach Hamburg fahren.”

Schließlich hatten ihm die Kollegen Marcell Jansen und Dennis Aogo mal gerade einen Treffer zugetraut, Trainer Bruno Labbadia wünschte sich für den Verteidiger, der links wie rechts schiessen kann, sogar drei Treffer.

Am Ende waren es also vier Tore und Jerome Boateng verließ das Sportstudio nach einem sehr sympathischen Auftritt als großer Gewinner. Gut gemacht!

Hier geht’s zum Video auf zdf.de

Screenshot: © zdf.de (1)