Mitgehört!

Emotionaler Ruck durch Last-Minute Tor

HAMBURG. (oh) Aufatmen in der Hamburger Hintermannschaft, 1:0 durch ein Last-Minute Tor in Mainz gewonnen und endlich wieder zu Null gespielt. Lange musste der HSV darauf warten nicht nur einen Dreier mit nach Hause zu nehmen, sondern auch mal wieder die Kiste sauber zu halten. Alle Welt schaute am Samstag nach Mainz, um zu sehen, wer denn Tuchels “Bruchweg-Boys” endlich ein Bein stellen würde. Es sollte der HSV sein. Auch Marcell Jansen war nach dem Spiel erleichtert, zollte aber den Mainzern Respekt.

- Anzeige -

Wie sich der Nationalspieler am Sonntag fühlte, nach dem er mit seinen Teamkollegen die Bundesliga geradezu glücklich gemacht hat, gibt es hier zu hören.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.