Nationalmannschaft

Westermann gibt Startschuß zum 6:1

HAMBURG. (oh) Die Deutsche Fußball Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Qualifikationsspiel zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine gewonnen. Nach dem 1:0 Sieg gegen Belgien schlug das DFB-Team am Abend vor 43751 Zuschauern in Köln Aserbaidschan mit 6:1 (3:0).

HSV-Kapitän Heiko Westermann gab in der 28. Minute nach Vorarbeit von Miroslav Klose den Startschuß – 1:0. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw geriet zu keinem Zeitpunkt der Partie in größere Bedrängnis., benötigte allerdings zwei Minuten in der Nachspielzeit der ersten 45. Minuten, um die Führung durch Lukas Podolski zum 2:0 (45. + 1) bzw. 3:0 (45. + 2) durch Miroslav Klose auszubauen.

“Man hat gesehen, dass ich heiß war. Denn natürlich hätte ich gern von Anfang an gespielt”, so Westermann auf abendblatt.de.

In der zweiten Halbzeit ging es munter weiter. Erst gingen die Deutschen nach einem Eigentor durch R. F. Sadygov zum 4:0 (53.) in Führung, um vier Minuten später völlig überraschend den Anschlusstreffer zu kassieren. Manuel Neuer ließ einen Eckball von Dzavadov konnte den Ball nicht kontrollieren, so daß Rail Malikow zum 1:4 für Aserbaidschan einköpfte (57.).

“Wir wollten ohne Gegentor bleiben. Das Tor ist einfach dumm gelaufen, das ist natürlich ärgerlich”, erklärte Schlussmann Manuel Neuer.

Die DFB-Auswahl spielte dennoch unbeeindruckt weiter und machte dann mit dem 5:1 durch Holger Badstuber (87.) und Miroslav Kloses 6:1 erneut in der Nachspielzeit (90. + 2) den Sack zu.

“Wir haben auch nach dem 3:0 immer weiter nach vorne gespielt und schöne Kombinationen gezeigt. Es macht Spaß, dem Team zuzusehen. Man spürt, dass die Mannschaft eingespielt ist, die Automatismen greifen. Podolski war anzumerken, dass er gewillt war, viel Laufarbeit zu absolvieren. Lukas beweist seine Stärke in der Nationalmannschaft immer wieder, allein seine Torquote spricht für ihn”, sagte Bundestrainer Joachim Löw.

In der Tabelle führt Deutschland nach dem zweiten Spieltag vor der Türkei bei gleicher Punktzahl aufgrund der besseren Tordifferenz. Dahinter liegen Österreich (noch ein Spiel weniger) und Belgien. Aserbaidschan (ebenfalls ein Spiel Rückstand) rangiert auf Platz fünf, Schlusslicht ist Kasachstan..

Stimmen: dfb.de, Euro-Logo: UEFA