02. Spieltag

Zwei Ecken und ein Guerrero – HSV siegt 3:1 in Frankfurt

FRANKFURT/MAIN. (oh) Der HSV hat Eintracht Frankfurt mit 3:1(0:1) geschlagen. Die Hessen gingen in der 37. Minute durch Patrick Ochs mit 1:0 in Führung. Sein wuchtiger Hammerschuß wurde von Altintop, dem später der Treffer offiziell angerechnet wurde, unhaltbar für Rost ins rechte Eck abgefälscht. Der Spielstand zu diesem Zeitpunkt unverdient, die Hamburger mit deutlich mehr Spielanteilen, aber ohne Torerfolg.

- Anzeige -


In der zweiten Hälfte legten beide Teams noch eine Schippe drauf. Frankfurt durch das Tor beflügelt mit Oberwasser, der HSV mit dem Willen den Ausgleich zu erzielen. Das gelang dann auch in der 61. Minute. Joris Mathijsen trifft nach Ecke von Ze Roberto per Kopf zum 1:1. Gleiche Situation 20 Minuten später wieder Eckstoß für den HSV, doch diesmal war es Ruud van Nistelrooy, der nach Ecke von Ze Roberto und Vorarbeit von Guerrero, Fährmann im Kasten der Hessen überwinden konnte (81.).

Und kurz vor Schluß durfte der Peruaner dann noch selber über einen Treffer jubeln, der den Sack endgültig zu machte. Ein weiter Abschlag von Rost, 2-3 Ballkontakte von Guerrero, der sich gegen Köhler durchsetzten konnte und ins obere lange Eck traf (89.).

Dann war Schluß, der HSV holt drei Punkte und klettert vor dem Abendspiel von St. Pauli gegen Hoffenheim und den Sonntagsbegegnungen auf Rang 3.

Stimmen nach dem Spiel:
“Es ist nicht so einfach, wir müssen dafür arbeiten und kämpfen”, so van Nistelrooy in der ARD-Sportschau.

Armin Veh:”Natürlich das ein guter Start. Wenn du von zwei Spielen zwei gewinnst, kannst du nicht von einem schlechten Start sprechen, oder?”